Im Test: Microsoft Lumia 535

von Simon Gralki am - Uhr

share

Jetzt teilen!

comment

Mit dem Lumia 535 hat Microsoft sein erstes Einsteiger-Smartphone für unter 150 Euro vorgestellt. Was es kann, haben wir unter die Lupe genommen. Der Test zum Microsoft Lumia 535:

Das Microsoft Lumia 535 hat eine Länge von 140,2 mm, eine Breite von 72,4 mm und eine Höhe von 8,8 mm. Damit ist es mit seinem 5 Zoll Display normal groß im Vergleich zu anderen 5 Zoll Smartphones. Auch das Gewicht von 146 g verteilt sich gut auf die Größe und liegt voll und ganz im Durchschnitt und liegt auch gut in der Hand. Das Smartphone ist in den Farben Orange, Schwarz, Grün, Weiß und Cyan erhältlich welche eine ungewohnte aber nette Abwechselung im Vergleich zu den Standardfarben Schwarz und Weiß darstellen und das Lumia 535 frisch wirken lassen. Die Rückseite des Smartphones ist glatt und nicht gummiert was das Smartphone ohne Case sehr glatt und rutschig macht. Positiv an der Form sind jedoch die abgerundeten Ecken welche das 5 Zoll Smartphone auch für Nutzer mit kleinen Händen gut bedienbar machen.

Auf der Vorderseite des Smartphones befindet sich das Display mit einer schwarzen Umrandung und der Aufschrift "Microsoft". Daneben die Frontkamera mit von 5 Megapixel. Das Display hat eine Größe von 5 Zoll und löst in qHD (960 x 540 Pixel) auf, was ein sehr scharfes und detailreiches Bild ermöglicht. Mit einer Pixeldichte von 220 ppi und TrueColor (24-Bit/16,7 Millionen Farben) gibt es auch Bilder und Videos gut wieder ohne die Qualität großartig zu verwaschen. Bei dem Display setzt Microsoft auf die solide IPS-LCD Technik welche für Smartphones ein guter Standard ist. Das Lumia 535 besitzt einen kapazitiven Touchscreen mit Multipoint-Touch. Des weiteren befinden sich noch folgende Funktionen im Display: Helligkeitssteuerung, Taktile Rückmeldung, Corning Gorilla Glass 3, Kratzfestes Glas, High Brightness Mode, Lagesensor (Auto-Dreh) und speziell von Microsoft entwickelte Algorithmen zur optimalen Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung welche eine Besonderheit der Lumiareihe sind und ein überdurchschnittlich gutes Bild bei voller Sonneneinstrahlung bieten.

Die linke Seite des Smartphones ist komplett blank und besitzt keine Bedienelemente. Auf der rechten Seite finden sich die Lautstärkewippen und der Knopf der das Sperren und Ein- und Ausschalten des Geräts ermöglicht. Die Knöpfe sind aus Kunststoff, fest verbaut und wackeln nicht. Auf der Rückseite des Gerätes findet sich die Hauptkamera die ebenfalls 5 Megapixel besitzt. Die Kamera besitzt einen Autofokus, eine Sensorgröße von 1/4 eine Blende von 2,4 und eine Brennweite von 28 mm. Neben der Kamera findet sich der zugehörige LED-Blitz. Mit der Kamera lassen sich sowohl Bilder als auch Videos aufnehmen. Die Frontkamera besitzt ein Weitwinkelobjektiv und steht für Fotos, Videos und Videotelefonie zur Verfügung.
Die Videos des Lumia haben eine Auflösung von 848 x 480 Pixel und 30 Bilder pro Sekunde (FPS) und werden in MP4 gespeichert. Das ist für diese Preisklasse eine vernünftige Auflösung, jedoch kann man keine Ausstellungsreife Fotografien erwarten.

Hardware und Leistung

Das Microsoft Lumia 535 wird mit einem Snapdragon 200 CPU geliefert welcher eine Taktfrequenz von 1200 MHz auf 4 Kernen (Quad-Core) besitzt. Diese Leistung ist für das Gerät voll ausreichend, da Betriebssystem und Gerät zusammen entwickelt wurden und angepasst und optimiert sind. So wäre diese Leistung für eine Androidgerät zu schwach um eine 100 % flüssige Benutzung zu garantieren, hier jedoch wurde alles optimiert und das Gerät lässt sich absolut flüssig bedienen, jedoch laufen manche Spiele oder anspruchsvolle Apps nicht flüssig oder gar nicht.

Das Lumia 535 besitzt 1 GByte Arbeitsspeicher (RAM) was ausreichend ist um mehrere Apps gleichzeitig geöffnet zu haben aber, wie auch der Prozessor, bei anspruchsvolleren Apps Probleme bekommt. Das Gerät besitzt 8 GByte internen Speicher welcher nicht entfernt werden kann sondern nur mit MicroSD um maximal 128 GByte erweitert werden kann. Zusätzlich erhält man beim Erwerb dieses Gerätes 15 GByte Cloudspeicher auf dem hauseigenen Cloudsystem OneDrive. Das ist für ein Gerät dieser Preisklasse sehr gut, da fast kein anderer Hersteller soviel Cloudspeicher zur Verfügung stellt und/oder einen so schnellen und guten internen Speicher integriert sondern sich meist nur auf MicroSD fixiert, was dieses Gerät aber auch unterstützt.
Bei dem Akku des Gerätes handelt es sich um einen BL-L4A mit einer Akkukapazität von 1950 mAh und einer Akkuspannung von 3,7 V. Dies ist ein Kritikpunkt da andere Geräte eine weitaus höhere Akkukapazität liefern die auch bei einem solchen 5 Zoll Gerät eigentlich benötigt wird. So ergeben sich bei dem Lumia 535 folgende Laufzeiten. Stand-by-Zeit: 23 Tage, Sprechzeit: 11 Stunden, Musikwiedergabe: 78 Stunden, Internetzugriff über WLAN: 8,5 Stunden, Videowiedergabe: 6,5 Stunden. Das sind Werte unter dem Durchschnitt was für Personen mit intensiver Handynutzung ein starker Kritikpunkt ist.
Das Lumia 535 bietet auch verschiedene Verbindungsmöglichkeiten. Neben dem standardisierten Micro USB Anschluss und der 3,5 mm Audio Klinke besitzt das Smartphone Bluetooth 4.0, WLAN und WLAN-Hotspot. An Mobilfunkverbindungen besitzt das Lumia 535 GSM-Netz mit 850 MHz, 900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz. Es besitzt ebenfalls WCDMA-Netz mit Band 1 und Band 8.

Betriebssystem und Benutzung

Mit dem Betriebssystem kommen wir zum Höhepunkt des Lumia 535 und zu dem Grund warum dieses Smartphones sich viel besser bedienen lässt als vergleichbare Geräte mit anderen Betriebssystemen in dieser Preisklasse. Bei dem Betriebssystem handelt es sich um die neueste Version des Windows Phones mit Windows Phone 8.1 Update Lumia Denim. Hier sieht man schon den Unterschied zu vergleichbaren Geräten. Das Lumia 535 wurde am Betriebssystem und das Betriebssystem am Lumia 535 entwickelt. So ergibt sich ein Betriebssystem das optimiert wurde und auch mit der im Verhältnis niedrigen Leistung des Lumia 535 absolut flüssig und ohne Probleme funktioniert. Das Betriebssystem ermöglicht eine große Bandbreite an Individualisierungsmöglichkeiten. So kann man die Größe der Kacheln auf der Startseite beliebig ändern, Farbe und Design ändern und sie in allen Variationen anordnen. Seit Windows Phone 8.1 gibt es auch die Möglichkeit Ordner zu erstellen. Alles ist sehr übersichtlich auf der Startseite und, mit einem Wisch, in der Übersicht geordnet und überschaubar. Ein Nachteil des Betriebssystem ist, dass es erst noch voll in der Entwicklung steht. So gibt es nicht jede App wie bei Android oder iOS, und manche Apps sind auch schlechter entwickelt und funktionieren nicht richtig. Jedoch gibt es auch fast täglich neue Updates und Programme im Store, da dieser sich erst auf dem Markt durchsetzen muss dass es zum Standard wird dass alle Apps darin funktionieren. Ein weiterer Vorteil des Betriebssystem ist, dass es absolut Virenfrei ist und die Apps im Store auf Viren und Trojaner kontrolliert werden. Des Weiteren liefert Microsoft eine ganze Palette hauseigener Apps mit dem neuen Smartphone wie zum Beispiel die HERE Apps, welche ein weiterer Höhepunkt des Smartphones sind. Mit diesen Apps liefert Microsoft eine Offline und Online Navigation auf ganz hohem Niveau wo wenige andere mithalten können, und das ganze für Lumiabesitzer kostenlos. Auch wird kostenlos Microsoft Outlook für das Lumia Smartphone dazu geliefert was das Gerät zur Wahl vieler Büroarbeiter und Pendler werden lässt.

So ist Windows Phone ein Betriebssystem das auch ohne Apps von Drittanbietern gut auskommt und eine frustfreie Benutzung ermöglicht welche leicht verständlich ist und wo mehr der Nutzen im Vordergrund steht. Wenn man aber jedoch unbedingt sicher gehen will ob eine App im Store vorhanden ist sollte man sich vorher informieren da es nicht normal ist dass es jede App gibt, obwohl es die großen Anbieter wie Whatsapp, Snapchat, Facebook, Twitter etc. schon im Store gibt.

bookmark_border

Themen: Akku, Hardware, Kamera, Test, Testbericht

3.4
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate
star_rate

Fazit: Durchschnittliche Technik


Sie erhalten insgesamt mit dem Microsoft Lumia 535 ein Smartphone mit niedrigem Preis und durchschnittlicher Technik was aber dank seiner Optimierung von Betriebssystem und Gerät eine frustfreie und vor allem flüssige Nutzung ermöglicht, was in dieser Preisklasse nicht der Standard ist.

  • Design & Verarbeitung
    3.0

  • Hardware (Leistung)
    2.5

  • Kamera
    4.0

  • Akku
    3.0

  • Software & Bedienung
    4.5

// Kommentare

// Ähnliche Themen


// Aktuell

  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z

expand_less

Immer aktuell bleiben und die Technik-Nachrichten von Appook direkt im Social-Media-Netzwerk erhalten.

Facebook

Twitter

Google+

PS.: Bist du Fan, nimmst du auch automatisch an unseren Gewinnspielen teil ;)

Schließen